Die besten Übungen zum Saisonstart

Tischtennis Übung Beispiel Tischtennis Tisch

Praxisnahe Übungen zum Nachspielen für Noppenspieler

Gerade nach einer längeren Pause ist es wichtig für dich, wieder „reinzukommen“ und ein gutes Gefühl für den Ball zu entwickeln. Daher solltest du mit regelmäßigen Übungen und Ballwegen beginnen. Viele Wiederholungen sorgen dafür, dass du deine Bewegungsabläufe festigst und dass du dich an der Platte wohlfühlst.

Durch ein paar gespielte Ballwechsel steigt die Grundsicherheit und das Selbstvertrauen. Du kommst schneller in einen „positiven Teufelskreis“, den Viele auch als „Flow“ bezeichnen. Dein Kopf signalisiert dir „Das läuft ja schon wieder wie vor der Pause.“ Oder: Ich habe die Pause spielerisch und physisch fast gar nicht gemerkt.“.

Der erfahrene Spieler weiß, dass der Schein hier manchmal trügen kann und dass das noch lange nicht heißt, dass man diese PS auch in einer Spielsituation auf die Straße bringen kann. Wir nennen das den „gefährlichen Optimismus“. Das erste Training läuft meistens so gut, weil die Erwartungshaltung so gering ist. Wir haben das mal anhand eines Bildes deutlich gemacht:

Tischtennis Persönliches Leistungsniveau

Der Verlauf kann bei Jedem individuell sein. Der Eine findet schneller zu seinem Level vor der Pause zurück, der Andere langsamer. Wir haben festgestellt, dass es bei den meisten Spielern ungefähr 5-7 Trainingseinheiten braucht, um an das Level von vorher heranzukommen.

Doch zurück zu den Übungen:

Wenn du eine regelmäßige Übung spielst, dann hast du einen ungleich viel höheren Trainingseffekt. Durch die Regelmäßigkeit einer Übung erhälst du eine direkte Rückmeldung, ob eine Veränderung sich eher positiv oder negativ auswirkt und kannst schneller korrigieren. Möglicherweise ist sogar gerade die aktuelle Zeit, in der viele Vereine nur mit strukturierten Zeitplänen in die Halle kommen, eine gute Zeit, um mit strukturiertem Training zu starten. Beispielhaft möchten wir Euch daher diese Übungen als Anregung zeigen:

Für den tischnahen Langnoppenspieler/Antitopspieler:
  1. Ihr spielt eurem Partner jeden Ball mit der Rückhand in seine Rückhand.
  2. Euer Partner spielt Euch (gern auch nur leicht reingehoben) abwechselnd einen Ball in die Rückhand und einen Ball in den mittleren Tischbereich.

Ihr festigt dadurch Euer Rückhandspiel aus der Bewegung heraus. Ihr könnt Euch die jeweilige Technik, mit der Ihr die Übung spielen möchtet, frei aussuchen. Es bietet sich auch eine Kombination an. Verschiedene Techniken können bspw. sein:

-Ball nur sicher reinspielen
-Schupfen
-Ball nach vorne drücken
-Seitwischer
-Topspin

Wenn es sehr gut läuft und ihr viele Wiederholungen schafft, dann könnt ihr auch einen Schritt weitergehen und Euch nach dem dritten oder vierten Durchgang einen Ball zum Angriff mit der Vorhandseite aussuchen und diesen auf Punktgewinn spielen.

Für den Kurznoppenspieler:

Ihr spielt eurem Partner jeden Ball in seine Rückhandseite. Euer Partner spielt Euch abwechselnd einen Ball in eure Rückhand und einen Ball in eure Vorhand. Da ihr dann Vorhand parallel spielt, sollte ihr die Beinstellung ein wenig öffnen und anpassen.

Für Fortgeschrittene:

Euer Partner spielt Euch einen Ball in die Rückhand, dann einen in Tischmitte, dann wieder einen Ball in eure Rückhand und dann einen in eure Vorhand. Ihr spielt eurem Partner weiterhin jeden Ball in seine Rückhand.

Für den tischfernen Langnoppenspieler:

Euer Partner spielt Euch jeden Ball in die Seite, mit der ihr abwehren möchtet. Bei den meisten Spielern ist das die Rückhandseite. Euer Partner greift im Wechsel immer einen Ball an und legt den anderen ab. So habt ihr einen Wechsel zwischen Abwehr auf Angriffsschläge und eurer Reaktion auf nur abgelegte Bälle. Diese Situation ist äußerst spielnah und kommt so sehr häufig vor.

Gern geben wir Euch diese Anregungen für das Training mit auf den Weg. Hoffentlich setzen Viele von Euch etwas daraus um. Habt Ihr bereits selber Übungen, die Ihr vor der Saison gerne spielt? Wenn ja, dann schreibt sie gerne in die Kommentare. Wir freuen uns!

Liebe Grüße vom Sauer & Tröger Team

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on whatsapp
WhatsApp

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Schaser Manfred

    Sehr gut deine Trainings Anweisungen

    1. Sauer & Tröger

      Vielen Dank für dein positives Feedback Manfred! Schön zu sehen, dass du die Übungen hilfreich findest!

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen:

Tischtennis Noppen Technik SpinCollege Sauer Troeger Block Angriff
Noppen Geschichten

3 Noppen-Techniken, die du kennen solltest

Die folgenden 3 Tischtennis Noppen Techniken sind für jeden Noppen Spieler sehr hilfreich, der das eigene Spiel variabler machen möchte. Der Gegner kann sich nicht mehr so einfach auf einen Schlag einstellen und wird dadurch zur Verzweiflung gebracht!

Weiterlesen »